Finanzierung von Organisationen der Sozialwirtschaft.pdf

Finanzierung von Organisationen der Sozialwirtschaft PDF

Grundstrukturen und Finanzierungsformen kennen - Finanzierung in Strategie umsetzenDas Wissen, welche Finanzierungsvarianten es gibt, welche Gestaltungsräume genutzt werden können und wie man gelungene Leistungs- und Entgeltverhandlungen durchführt, ist elementarer Bestandteil der wirtschaftlichen Führung von Sozialunternehmen.Die Autorenteam vermittelt in dem Lehrbuch Finanzierung von Organisationen der Sozialwirtschaft:Grundfragen der finanzwirtschaftlichen PlanungsaufgabenGrundlagen der betriebswirtschaftlichen bzw. sozialwirtschaftlichen FinanzierungIndirekte Finanzierung: Leistungsentgelte und Pflegesätze im SGB VIII (Kinder-und Jugendhilfe), SGB IX (Eingliederungshilfe ab 2020), SGB XI (Soziale Pflegeversicherung), SGB XII (Sozialhilfe)Öffentliche Fördermittel: Direkte Finanzierung, Zuwendungen, SubventionenFördermittel aus der Soziallotterie Private Mittel für die Finanzierung: Fundraising, Sponsoring, Spenden, CrowdfundingVergaberecht für soziale Organisationen Zudem wird praxisnah erklärt, wie man bei Leistungs- und Entgeltverhandlungen bestehen kann: Gute Vorbereitung ist alles - was alles zu bedenken ist Gekonnt verhandeln mit dem Leistungsträger Die häufigsten Verhandlungstricks Tipps für eine gute Leistungs- und VergütungsverhandlungDie wirtschaftliche Nachhaltigkeit und die Mittelreserven für zukünftige Investitionen können nur garantiert werden, wenn die Akteure die Vielfalt der Finanzierungsvarianten und deren Rechtsgrundlagen kennen. Eine wichtige Hilfestellung hierfür gibt dieses Buch

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.42 MB
ISBN 9783802954788
AUTOR Klaus Schellberg, Claudia Holtkamp
DATEINAME Finanzierung von Organisationen der Sozialwirtschaft.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/05/2020

VERSCHOBEN: Finanzierung von Organisationen der ... VERSCHOBEN: Finanzierung von Organisationen der Sozialwirtschaft München - Der Paritätische Bayern 385,00€ für Mitglieder, sonst 440,00€ Sozialwirtschaft zwischen Finanzkapital und Solidarökonomie