Gender, Queer und Fetisch.pdf

Gender, Queer und Fetisch PDF

Auf der Suche nach den eigenen Formen der Lust bewegt sich das Individuum in einem gesellschaftlich geprägten Rahmen von Geschlecht und Begehren. Es findet sich einem Gefüge von Normen und Grenzen der Toleranz gegenüber, das im sozialen Leben ebenso wie in kultureller und künstlerischer Praxis zum Ausdruck kommt. Die Beiträge der hier dokumentierten Vortragsreihe an der Universität Mainz beschäftigen sich mit der Schnittstelle zwischen der Individualität und diesen Normen. Sie fragen danach, wie sich sexuelle Identitäten, wie sich auch Fetische herausbilden, wie Normen und Zuordnungen in queerer Praxis, in provokanter Inszenierung der Körper und in neuen sozialen und kulturellen Performanzen durchbrochen werden können, und zeigen, wie sich in diesen Brüchen emanzipatorisches Potenzial entfaltet.Mit Beiträgen von: Kerstin Brandes, Antke Engel, Marco Lehmann, Christoph Niepel, Kerstin Rüther, Julia Pfahl, Maurice Schuhmann, Peter Strasser, Marcus Stiglegger, Heinz-Jürgen Voß

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.63 MB
ISBN 9783863000363
AUTOR none
DATEINAME Gender, Queer und Fetisch.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/02/2020

wir definieren uns beide als (gender)queer, eine_r definiert sich als non-binary, trans* und transfemme und eine_r definiert sich als weder*noch trans* Wir haben offenen Raum für Themen über die Menschen sprechen wollen, daher wenn ihr Wünsche, Fragen, Themen habt, könnt ihr uns das gerne sagen und wir werden versuchen uns was zu euren Themen zu überlegen, wenn das … Insomnia - Home