Reiseführer Mongolei.pdf

Reiseführer Mongolei PDF

Alle Regionen der Mongolei auf 404 Seiten - 31 Regionalkarten und Stadtpläne - Ausführliche Reisetipps von A bis Z - Die wichtigsten Reiseinfos im Überblick - Umfangreiche Informationen zu Kultur, Geschichte, Flora und Fauna - Umfassende Hinweise für Individualtouristen - 242 Farbfotos - - -Eine Reise in die Mongolei verspricht vor allem die Begegnung mit unberührter Natur und der Gastfreundschaft der Mongolen. Die lebendige Hauptstadt Ulan Bator fasziniert durch ihre Kontraste aus Tradition und Moderne, im Norden und Westen der Mongolei laden atemberaubende Berglandschaften zu Wanderungen oder Reittouren ein. Im Süden und Osten des Landes gibt es neben den vielfältigen Landschaftsformen der Gobi scheinbar endlose Hochsteppen, bizarre Felsformationen, erloschene Vulkane und riesige Sanddünenfelder zu entdecken. Und überall finden sich Spuren der jahrtausendealten Geschichte dieses vielfältigen Landes, von Felszeichnungen bis zu wiederaufgebauten buddhistischen Klöstern.Der Reiseführer lädt zu einer Entdeckungsreise in die Mongolei ein und gibt zahlreiche praktische Informationen zur Vorbereitung und Verwirklichung einer Reise. Tipps zum Reisen im Land, zu Unterkünften und Versorgungsmöglichkeiten auch in entlegenen Regionen ermöglichen einen unvergesslichen Aufenthalt.- Die Vorauflage dieses Reiseführers erhielt 2016 einen ITB BuchAward ->>> Detaillierte Informationen und eine Voransicht dieses Reiseführers finden Sie auf der Website des Trescher Verlags

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.81 MB
ISBN 9783897944268
AUTOR Marion Wisotzki, Erna Käppeli, Ernst Waldenfels
DATEINAME Reiseführer Mongolei.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/06/2020

Mongolei Reisen, Urlaub, Reiseführer - Asien Mongolei Landschaft. Zur Modernisierung des Landes gehörte auch die Einführung demokratischer Strukturen.Vielfach wird die Mongolei neben Japan und Südkorea als eine der drei echten Demokratien von Asien bezeichnet, in welcher die Wahlen als frei und fair angesehen werden können. Auf Proteste verschiedener Art wurde von Regierungsseite meist …